Im Schüler-Coaching arbeite ich nach dem personzentrierten Ansatz von Dr. Carl Rogers in Kombination mit dem Fünf-Schritte-Lernmodell der Edu-Kinestetik© von Dr. Paul Dennison. Ausgehend von den individuellen Gegebenheiten der Schülerin oder des Schülers sprechen wir über die anfallenden Themen und bringen vorhandene Unausgewogenheiten wieder in Balance. Hier bietet die Kinesiologie ein reichhaltiges Angebot zu Themen wie Optimale Gehirnorganisation, Mut und Stärke, Entwicklungskinesiologie, Brain-Gym® und dem gesamten Bereich der Edu-Kinestetik© an.

Stress in der Schule? Lernstörungen? Angst vor Klassenarbeiten, Klausuren und Prüfungen? Mobbing in der Schule? Konzentrationsschwierigkeiten? Gesundheitliche Herausforderungen?

Schülerinnen und Schüler sehen sich häufig einem enormen Leistungsdruck ausgesetzt und reagieren darauf mit unterschiedlichem Verhalten. Leistungsverweigerung, sinkende Lernbereitschaft bis hin zur Null-Bock-Einstellung oder auch ein übersteigerter Ehrgeiz zeigen, hier stimmt etwas nicht. Körperliche Symptome wie Kopfschmerzen, Migräne, Bauchschmerzen, Zähneknirschen, erhöhte Infektanfälligkeit, Ess-Störungen, Selbstverletzungen u.a.m. sind häufig Folgen dieser Art von Druck. Doch soweit sollte es gar nicht erst kommen!

Das Schüler-Coaching kann hier unterstützend Hilfe bringen, das Elternhaus entlasten und dem jungen Menschen neue Perspektiven aufzeigen. Wieder Vertrauen in die eigenen Ressourcen gewinnen, sich im geschützten Rahmen erproben und mutig die neuen Erkenntnisse in das eigene Leben integrieren ist das Ziel meines Schüler-Coaching.