Das ist so eine Sache mit dem Älterwerden. Dieser Prozess beginnt einfach irgendwann und rückt zunehmend in den Fokus der Wahrnehmung. Viele Jahre harter Arbeit mit der entsprechenden Stressbewältigung liegen hinter einem und ein paar Jahre sind vielleicht auch noch zu meistern. Welche Möglichkeiten bestehen, sich die körperliche und geistige Fitness bis ins hohe Alter zu erhalten? Wie ist der Umgang mit schon vorhandenen körperlichen oder geistigen Herausforderungen? Oder kommt so gelegentlich der Gedanke: „Ich bin ja eigentlich noch fit, doch trotzdem… könnte ich etwas mehr für mich und meine Gesundheit tun!“

„Use it or loose it“ – ein wunderbarer Spruch, der sich nicht nur auf das Gehirn und das Gedächtnis bezieht, sondern auch auf den Körper und seine Beweglichkeit.

Die geniale Verbindung der Brain-Gym-Übungen, die Körper, Geist und Seele integrieren, können in Verbindung mit kinesiologischen Balancen und deren Methodenvielfalt das Bewusstsein für das Älterwerden und den Umgang damit, erweitern und vertiefen.