Brain-Gym für Kinder ist als einfache und wirkungsvolle Unterstützung für gelingendes Lernen optimal. Deshalb zeigt sich Brain-Gym für Kinder als super Vorbereitung für den Eintritt in das Schulleben. Auch ist Brain-Gym für Kinder mit seinen Übungen eine tolle Möglichkeit um in der Schule fit zu sein und fit zu bleiben. Einige wenige Übungen – z.B. das PACE – vor der Schule oder vor den Schularbeiten bewirken, dass  Kinder in einen ausgeglichenen Lernzustand kommen können.

Brain-Gym für Kinder – Lernen mit Freude und Leichtigkeit!

Warum ist Brain-Gym für Kinder wichtig?

Auf der einen Seite kommen Kinder mit den Brain-Gym-Übungen unkompliziert und schnell in einen guten Lernmodus. Dies führt dazu, dass sie auf der anderen Seite mit Leichtigkeit den  Wechsel zwischen dem Gefühl “ich kann das” und “das muss ich noch lernen” erfahren können. Dadurch wird viel Lernstress vermieden.

 

Welche Vorteile hat Ihr Kind, wenn es Brain-Gym in seinen Tagesablauf integriert?

Mit Brain-Gym für Kinder lernt und erfährt Ihr Kind, was die Brain-Gym-Übungen bewirken. Hierzu gehören eine verbesserte Koordination der Körperbewegungen sowie eine deutliche Steigerung des Selbstbewusstseins. Das äußere und innere zur Ruhe kommen, eine verbesserte Konzentrationsfähigkeit sind weitere wichtige Aspekte. Das Konzept Brain-Gym für Kinder folgt einem ganzheitlichen Ansatz und fördert die gesamte Wahrnehmungsfähigkeit.

 

Welche Vorteile haben Sie als Eltern, wenn Sie die Brain-Gym-Übungen mit Ihrem Kind machen?

Die Übungen, die in Brain-Gym für Kinder unterrichtet werden, reduzieren deutlich den – inzwischen fast schon normal gewordenen – Stress, der sich z.B. in der täglichen Hausaufgabenbetreuung zeigt. Wie schön, wenn es gelingt, dass Kinder mit verbesserter Konzentration ihre Aufgaben erledigen und sich nicht mehr so schnell ablenken lassen.

 

 

Kleiner Exkurs

Der gesellschaftliche Wandel in den letzten Jahren sowie die aktuellen Herausforderungen im Umgang mit der Pandemie haben das gesellschaftliche Leben stark verändert. Auch wenn sich viele Vorteile zeigen, so sind dennoch ebenfalls erhebliche Nachteile für unsere Kinder zu verzeichnen.

Allgemein bekannt ist die Tatsache, dass sich Kinder oftmals zu wenig bewegen, so dass die Folge davon oftmals bei einigen Kindern zu einer unzureichenden und nicht altergerechten motorischen Entwicklung führt. Aus diesem Grund ist eine grundlegende Information natürlich wichtig. Von daher kann die Seite des Bundesgesundheitsministeriums einen ersten Einblick gewähren, der unter dem folgenden Link aufzurufen ist:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/b/bewegungsempfehlungen.html

So kommt es vor, dass Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen mit der Tatsache konfrontiert werden, dass vergleichsweise nur wenige Kinder über eine altersgerechte motorische Entwicklung verfügen. Die Konsequenzen zeigen sich von daher nicht nur in sozialen, sondern auch in emotionalen und kognitiven Bereichen. Deshalb ist die Einbeziehung der 26 einfachen Brain-Gym-Übungen so wertvoll, denn sie können auf spielerische Weise die schulischen Fähigkeiten Ihres Kindes vorbereiten, verbessern und trainieren.

 

Infos zu den Brain-Gym-Übungen

 

Mittellinienbewegungen

Die Mittellinienbewegungen helfen nicht nur bei der sensomotorischen Koordination sondern unterstützen auch die Organisation symmetrischer Aktivitäten. Dadurch wird das Sehen und Hören sowie das Koordinieren beider Körperseiten für die Kommunikation trainiert.

 

Energie-Übungen

Die Energieübungen richten ihren Fokus auf Gleichgewicht, Stabilität, Planung, Organisation und Ausrichtung im Raum.

 

Übungen zum Fördern positiver Einstellungen

Die Übungen zum Fördern positiver Einstellungen stellen ein Gefühl der Ruhe, der Selbstkontrolle und der Verbundenheit her. Emotionen werden stabilisiert und gleichen das Wohlbefinden aus.

 

Längungsbewegungen

Die Längungsbewegungen fördern die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und sich selbst auszudrücken. Fokus, Verstehen und Beteiligung sind die Voraussetzungen für Begreifen und Verstehen.

 

Fazit

Stressfreier Umgang mit dem Lernen – ein wünschenswertes Ziel! Brain-Gym für Kinder fördert die Lernbereitschaft der Kinder und entlastet die Hausaufgabenbetreuung zu Hause. Die Folge ist allermeist eine Verbesserung der Schulleistungen.

 

Kurse

Fit für die Schule mit Brain-Gym – Kindergartenkinder im Jahr vor der Einschulung

Fit in der Schule mit Brain-Gym – 1. Schuljahr

Fit in der Schule mit Brain-Gym – 2. Schuljahr

 

Meine Ziele in den Kursen Brain-Gym für Kinder

Die Kinder lernen die Übungen in Verbindung mit altersgerechten Spielen kennen. Sie können die Übungen anwenden und wissen auch, wann die Übungen gut sind. Es gibt interessante Lernstrategien aus der Sichtweise der Kinesiologie. Diese gehören zu den Elterninformationen. Das Endziel ist: Lernen mit Freude und Leichtigkeit

 

Enwicklung und Förderung schulischer Fertigkeiten mit den Brain-Gym-Übungen
  • Schreiben, Buchstabieren, Rechtschreibung sowie Rechnen
  • Feinmotorische Kontrolle die sich z.B. auf die Stifthaltung auswirkt
  • Zuhören, Aufmerksamkeit,Konzentration, Fokus, Verständnis, Gleichgewicht
  • Hörverständnis
  • Sprechen für lautes Lesen sowie singen und musizieren auch vor Publikum
  • Lesen und Leseverständnis und beim Lesen die Zeile halten
  • Binokulares Sehen und Zusammenarbeit der Augen
  • Lösen von Erinnerungsblockaden
  • Langzeitgedächtnis sowie gutes Erinnern
  • Anweisungen planen und befolgen
  • Verbesserung der Lateralität
  • Atmung und Vitalität